Egger Märt, 24. Oktober 2009
Die letzte Veranstaltung im Jahr ist jeweils der Stand am Egger Märt. An diesem wunderbaren Herbsttag war auch das Besucherinteresse dementsprechen gross. Bei einem Glas Most konnte man sich, zumindest solange wir noch Vorrat hatten, neuste Infos betreffs Naturschutz einholen. So wurde zB. der neue Vogelfinder des Zürcher Birdlife (http://www.birdlife-zuerich.ch/vogelfinder/atlas-nach-gemeinden/gemeinde/egg.html) vorgestellt. Hier kann für jede Zürcher Gemeinde ein aktueller Brutvogelbestand abgefragt werden. Der Marktstand wurde dieses Jahr von Margrit Gadola, Ursula Leemann, Res Ruef, Rolf Chiarini, Andreas Gantenbein, Moritz Kunz, Heini Maurer und George Angehrn aufgebaut und betreut. Die 350 kg Äpfel wurden von Erika und Rolf Maurer gespendet und die Mostpresse von Gottlieb Gattiker zur Verfügung gestellt. Allen Helfern und Spendern besten Dank.

 

(Für grosse Bilder auf Foto klicken)

Ein witziger Wegweiser zum Egger Märt und der dazugehörenden Viehschau. Jeder und jede möchte an diesem Herbstmorgen noch etwas Sonne geniessen.
Andere sind erst gerade am Aufstehen und noch im Badezimmer. Alles bereit für den Märttag.
Auch Dank des Wetters war dieses Jahr der Besucherandrang sehr gross und damit auch der Verbrauch an frisch gepresstem Most so hoch, dass er uns erstmals ausging. Ein übersichtliches, interessantes Angebot und fachkundige Standbetreuer (hier gerade in einer ruhigen Phase) beantworten fast alle Fragen zum Naturschutz.