Aktionstag Naturnetz Pfannenstiel, 27. März 2010
32 Personen treffen sich zum diesjährigen Aktionstag des Naturnetzes Pfannenstiel auf dem Arenenberg in Küsnacht. Der Landwirt Marcel Bühler möchte nach der erfolgreichen Aussaat einer naturnahen Wiese nun auch noch mit Strukturen wie Bäumen und Steinhaufen der Natur mehr Unterschlupf bieten. Vom NHVE sind heute Rosmarie Lamprecht, Rolf Maurer, Paul Künzler, Hansruedi Widler, George Angehrn sowie Coni und Marcel Volkart dabei.

 

(Für grosse Bilder auf Foto klicken)

Sogar der Gockel hatte am Morgen kein Vertrauen ins Wetter und montierte die warmen Hosen. Petrus hatte aber Erbarmen und stellte bis zum Ende trockenes, teilweise sogar sonniges Wetter zur Verfügung. Informationen über das Einsatzziel. Wir wollen Echsen, Schlangen und Vögeln Häuser und Nahrungsstellen bauen.

Zu Beginn der Arbeiten war es einfach einer normale Naturwiese ohne irgendwelche Strukturen.

Coni beim Ausheben einer Wurzelgrube für einen Pflaumenhochstammbaum. Es wurden daneben noch Nuss-, Apfel- und Kirschenbäume eingepflanzt.
George und Laurin beim Ausmessen der Reptiliensteingrube. Die Goldküstenbauvorschriften mussten für die verwöhnten, zukünftigen Bewohner milimetergenau eingehalten werden. Die willkommene Znünipause bei Sonnenschein.

Das vom Naturnetz gespendete Mittagessen, Salat sowie Fleischkäse mit Ei und Rösti, wurde auf orginelle Weise hergerichtet und mundete vorzüglich.

Schutzpfostenrammen ist Teamwork und benötigt Muskelschmalz und Puste.
Sieht zwar bequem aus, erfordert aber etwas mehr Fett an gewissen Stellen. Fahrt an einen Aussenposten. Warum strahlt unser junggebliebener Präsi so über alle Backen???

Genau. Schutzgatteranbringen ist wieder Teamarbeit und braucht einen richtigen Mann mit einer Motorsäge. Genau das Richtige für George.

Die letzten Arbeiten: Michiel beim fachgerechten Erstschnitt.
Einer der bezugsfertigen Steinhaufen. Die Weide hat nun verschiedenste naturnahe Strukturen erhalten und ist bereit für neue Tierarten.