Teichpflege Stollerwies und Hohrüti, 7. September 2013
Am letzten Sommertag vor dem angekündigten Kälteeinbruch geniessen 8 Personen den heutigen Einsatz. Der Weiher in der Stollerwies wurde durch einen Mausgang entleert und musste neu abgedichtet werden. Ebenso war noch ein Rest von Streu zu entsorgen. In der Kiesgrube Hohrüti waren wir vorallem mit Freilegen der Kiesbänke und Steinhaufen beschäftigt. Vom NHVE sind Silvia Vogt, George Angehrn sowie Coni und Marcel Volkart dabei.

(Für grosse Bilder auf Foto klicken)

Gemeinsames Herausbrechen von Steinen für die neue Abdichtung.

Eine wühlfreudige Maus hat den Weiher angebohrt und so blieb nur noch ein kläglicher Rest Wasser hinter dem Damm.
Soll ja gesund sein.... Spass hat's auf jedem Fall gemacht. Schon kurz nach der Reparatur steigt der Pegel wieder an....
..und schon steigen aus den Schlammresten die Libellenlarven auf. Der Schaden hält sich also in Grenzen. In der ehemaligen Kiesgrube Hohrüti wuchert das Grün über die Strukturen und verhindert so die gewünschte Erwärmung der Steine für Reptilien.
Eine Stunde später hat's wieder Licht und Platz. Dasselbe bei den Kiesbänken entlang der Wand.
Auch hier haben wir Erfolg. Allerdings war hier das Arbeitsklima einige Grade heisser. Kuchen- und Früchtepause für einen Energieschub.

Coni bei der gleichen Aufgabe in bequemerer Position.

Ruedi legt in Feinarbeit die vor 20 Jahren gesetzten Kleesorten frei.
Nur für Fachleute als seltenes Naturwunder erkennbar. Der Haufen am Ende des Einsatzes lässt sich sehen und so geht's Richtung nötige Dusche.