Wasservogelexkursion, 15. Februar 2014
Eigentlich wäre es ja eine Wintergästeexkursion in Rapperswil. Aber mit 12 Grad und Sonne pur ist es heute in Rapperswil eher Frühling. 16 interessierte Naturfreunde und weitere Sonnenhungrige geniessen unter der Leitung von Albert Stettbacher eine Führung über Wasservögel und erleben dies in eine traumhafte Kulisse. Nebst Kolbenenten, Gänsesäger und verschiedenen Mövenarten treffen wir auch auf Raritäten wie Eisvogel, Mantelmöve, Steppenmöve und Eiderenten.

 

(Für grosse Bilder auf Foto klicken)

  Unsere Exkursion startet auf dem Holzsteg Mit Föhnblick Richtung Obersee Im Flachwasser sind nebst den "üblichen" Blesshühnern und Stockenten auch Gänsesäger zu sehen Die warmen Temperaturen verführen bereits zu Revierkämpfen
 

  Bei der Durchfahrt durch den Damm beglückt uns dieses Eiderentenpärchen. Deren Daunen werden in nordischen Ländern nach dem Ausschlüpfen der Jungen als begehrtes Füllmaterial für Bettartikel eingesammelt

  Der Bräutigam in weiss und schwarz...

...die Dame in dezenten Brauntönen Unsere fachkundigen Führer: Albert Stettbacher und Hanspeter Gadola
   
  Die Temperaturen steigen und mit ihnen die Anzahl Nutzer des Holzsteges   Im Hafen von Rapperswil ruhen sich alle möglichen Arten von Möven aus. Da sie sich noch in der Mauser befinden, ist eine Bestimmung oft nicht so einfach Der Hafen ist auch Überwinterungsgebiet für Kolbenenten