Orchideenpflege Egg, 25.7.2015

Wir treffen uns zu einem kurzfristig angesetzten Pflegeeinsatz für die Orchideen im Bühlholz von Egg. Dieser Standort gilt als grösster bekannter Standort der roten Waldvögelein im Pfannenstielgebiet. Hier findet man auch das weisse Waldvögelchen. Beide sind heute aber bereits verblüht. Es gilt den Pflanzen mehr Licht zu verschaffen und Neophyten ( wild wachsende ausländische Pflanzen ) zu entfernen. Einsatzfreudig sind heute Silvia Vogt, Gaby Zürcher, Jeanette und Rolf Chiarini, Res Ruef, Coni und Marcel Volkart, Huw Brown sowie George Angehrn.

 

(Für grosse Bilder auf Foto klicken)

Die Standort wurden vorgängig mit Fähnchen markiert. Ohne wäre das Finden der verwelkten Orchideen im Dschungel kaum möglich gewesen

Eine Stunde später hat es Licht und Platz für die nächste Blüte

  Nebst den Waldvögelein wachsen in Egg auch noch die breitblättrige Ständelwurz und .... ...die seltene Müllers Ständelwurz. Dieses Exemplar dient zum Schluss seiner Wachstumsperiode allerdings als Futter für Läuse  

 

   
  Neophyten werden nicht mit Samthandschuhen angefasst Als Neophyten "ernten" wir hauptsächlich Brombeeren, runzelblättriger Schneeball, Cotopneaster...

...und Kirschlorbeer 

Ein weiterer Arbeitsplatz zu Beginn..

 
  ...und bei Halbzeit. Da noch Zeit bleibt, weiten wir die kleinen Lichtungen aus Suchbild: Wer findet den Präsi????

Am Wegrand gab es früher zahlreiche Orchideen. Heute sind sie mangels Licht fast verschwunden. Also raus mit dem Kleinwuchs

 
     
  Ein weiterer Verbreitungskorridor wird freigelegt Der Gärtnerznüni lässt keine Wünsche offen