Schilfpflege Meilen, 17.6.2017

Dieses Jahr sind es 6 Personen, welche sich bei Uelis und Lisas Dolder's Burghof zur Bekämpfung des Schilfes in Meilen treffen. Von NHVE sind Andreas Gantenbein, George Angehrn und Marcel Volkart dabei. Wie vor 2 Jahren geht es um das Zurückschneiden des Schilfes, um Platz für andere Pflanzen und Tiere zu machen. Damit die restliche Vegetation nicht zu fest leidet, wird dies hauptsächlich von Hand mit Messern erledigt.

 

(Für grosse Bilder auf Foto klicken)

Die Wiese im Steinacher hat deutlich weniger Schilf als vor 2 Jahren und liegt diesmal im Schatten. Trotzdem gibt es noch genügend Arbeit

Für die Natur legen sich alle kräftig ins Zeug

      Durch den warmen Frühling, oder unseren Einsatz ?, sind die Orchideen schon deutlich weiter als vor 2 Jahren. Hier eine langspornige Handwurz

Die Sumpfwurz

 

Wahre Scharen von Zikaden bevölkern die Wiese. Im Schatten noch ruhig, aber mit einfallender Sonne immer aktiver

Der Tarnkünstler Heupferd ist, wenn er ruhig sitzt, kaum vom Gras zu unterscheiden

Im Gegensatz dazu der leuchtende Käfer auf dem Wollgras

 

Und eine bereits verblühte Bienenragwurz

     
 
 

So sieht es nach dem Einsatz aus. Platz und Licht für eine grössere Biodiversität

Der zweite Einsatzort an einem Bachlauf mit Teich hat ebenfalls deutlich weniger Schilf Als Vergleich das Foto zu Beginn unseres Einsatzes im Jahre 2015 als wir vor einer Wand aus Schilf standen Und zum Schluss auch hier wieder mehr Licht
       
 

Gemütliches Mittagessen unter dem schattigen Baum bei Ueli und Lisa